Kontakt Impressum

Kurzarbeit

Direktionsrecht

Insolvenz

Insolvenz bezeichnet die dauernde Unfähigkeit eines Unternehmens, seine fälligen Geldschulden zu bezahlen. Das Insolvenzverfahren soll die Ansprüche der Gläubiger zahlungsunfähiger Schuldner möglichst gleichmäßig bedienen. Wird das Insolvenzverfahren eröffnet, erhält der vom Gericht eingesetzte Insolvenzverwalter das Verfügungsrecht über das Vermögen des Schuldners, um es zu verwerten. Einigen sich die Gläubiger auf einen Insolvenzplan, kann das Unternehmen auch saniert werden.

Besonders in der Diskussion um die Rettung von Opel wurde immer wieder über eine Insolvenz von Opel spekuliert. Für eine Insolvenz von Opel haben sich immer wieder der ehemalige Wirtschaftsminister zu Guttenberg und der "Automobilpapst" Dudenhöfer ausgesprochen.